TOR AN TOR

Baupalast vor der Plangarage

TOR AN TOR

Guerilla Architects und OFFscreen möchten den kommenden Veränderungen auf dem Dragoner Areal vorausschauend begegnen.

Viele informelle Situationen und dritte Orte, die die Identität des Areals heute ausmachen, werden in Zukunft verschwinden, um für die neuen Planungen Platz zu machen. Diese Orte befinden sich meistens nahe der unzähligen Garagen auf dem Areal. Die Garage selbst ist dabei mehr als nur reine Lagerfläche, sie kann als archetypischer Möglichkeitsraum betrachtet werden, in dem sich die unterschiedlichsten Bedürfnisse, Hobbys und Fantasien unterbringen lassen. Wir wollen uns auch die Frage stellen, was für wen Bedeutung hat und wer darüber wie entscheidet, was in Zukunft verschwindet. „Tor an Tor“ ist eine filmisch-künstlerische Arbeit, welche die zukünftige Vergangenheit des Dragoner Areals dokumentiert.
Die Garagen, deren Mieter*innen und Geschichten sind dabei Hauptdarsteller und potentielle Denkmäler, die über den Entwicklungsprozess des Rathausblocks hinaus erhalten bleiben sollen.

Gefördert von:
Fonds Soziokultur
anstiftung

Unterstützt von:
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Städtebauförderung von Bund, Ländern & Gemeinden

guerillaarchitects.de
offscreen.de

Garagenkino mit Umtrunk+Popcorn

13.09.2020 ab 19 Uhr vor der Plangarage